Mit ‘10.04’ Tagged einträge

ATI Radeon 9800

Dienstag, Mai 29th, 2012

Heute durfte ich eine ATI Radeon 9800 unter Ubuntu 10.04 zum laufen bringen. Leider wird diese nicht die reckt von Ubuntu Support so wollte ich den Proprietären Treiber von support.amd.com zum laufen Bringen. Leider ist dort aber wenn man die Auswahl der Grafikkarte durch geht nur ein Veralteter Treiber hinterlegt. So habe ich den Treiber aus einer HD Serie verwendet amd-driver-installer-12-4-x86.x86_64.run. Dieser läuft jetzt einwandfrei.

00:01.0 VGA compatible controller: ATI Technologies Inc Device 9803

AMD Fusion

Donnerstag, Oktober 13th, 2011

Ich habe da mal ein AMD Fusion Bord in die Hände bekommen. Soweit lief unter Ubuntu 10.04.3 LTS auch alles auf an hip, bis auf die Graphikbeschleunigung. Dafür habe ich den Proprietären AMD Treiber verwendet und tadellos zum laufen bekommen.

Was allerdings sehr enttäuscht sind die I/O perforans werte. Wie hier im Test aufgeführt liegt der Durchsatz bei nur 53MB, knapp die hälfte von 110MB was die Platte eigentlich kann.

icq geht mal wieder nicht

Donnerstag, November 18th, 2010

aber so gehst mit pidgin unter Ubuntu Lucid.

Erstmal braucht man das Aktuelle pidgin von launchpad.net
sudo add-apt-repository ppa:pidgin-developers/ppa

Dann Updates installieren, in unserem fall:
apt-get install pidgin pidgin-data libpurple0

Dann muss man in Pidgin noch vollende Einstellung vornehmen:

Und schon kann man wieder auf reaktivieren Klicken (bzw. Pidgin neu starten) und geht.

sun-java6-jdk unter Ubuntu 10.04 Lucid

Donnerstag, Oktober 14th, 2010

Heute TANDBERG Content Server unter Ubuntu 10.04

Freitag, Juli 2nd, 2010

Da die DVZ leider nicht die Ressourcen hat, die Anleitungen für die Verwendung des TANDBERG Content Server unter Ubuntu 10.04 zu überarbeiten, habe ich mir gedacht, dass ich mal eben eine Anleitung schreibe.

Erstens ist es vollkommen überflüssig die wie auf der Seite beschreiben Kodexe einzubinden:

Sie benötigen für den Firefox das MPlayer Plugin und die w32codecs. Hierzu ist es erforderlich, die Paketquelle (medibuntu) und den Schlüssel zur Paketverwaltung (medibuntu-keyring) einzufügen.

, da es mittlerweile auch mit Flash geht.

Deswegen sollte man alle Video Plugins wie „Windows Media“ oder „Quicktime“ im Firefox deaktivieren, ausgenommen Flash.

Dann kann man oben rechts auf der www.podcast.fh-aachen.de Seite auf „Preferences“ klicken um mehr Informationen über den Status der Kodexe zu erhalten. Dies sollte dann so aussehen:

Der folgende Hinweis kommt derzeit bei mir auch noch, kann getost übersprungen werden.

Wenn ihr Trotzdem noch Probleme haben solltet, schreib eine E-Mail an das E-Lernring Team oder schaut mit eurem Laptop die reckt in der DVZ vorbei.