Dezember, 2010

Neuer USB Stick

Donnerstag, Dezember 23rd, 2010

Da bin ich doch die Tage in den Laden gestiefelt und wollte einen 8GB großen schnellen und günstigen USB Stick kaufen. Der Verkäufer hat mich zum Folgenden Stick verleitet. Auf der Verpackung sowie bei Heise steht lesen: 27MB/s • schreiben: 25MB/s

Bei meinem Test mit einer 1GB großen Datei ist folgendes heraus gekommen:
user@pc$ time $(dd if=/dev/zero of=/media/PATRIOT/test.img bs=512 count=2048000 conv=sync)
2048000+0 Datensätze ein
2048000+0 Datensätze aus
1048576000 Bytes (1,0 GB) kopiert, 74,4219 s, 14,1 MB/s
real 1m14.457s
user 0m0.476s
sys 0m9.477s

Wichtig bei dem Schreib Test ist die Option conv=sync weil mich ja nur interessiert wann die Daten auch wirklich auf dem Stick angekommen sind.

Lesend war er sogar schneller aber das kann auch an meinem Cash gelegen haben.
user@pc$ time $(cat /media/PATRIOT/test.img > /dev/zero)
real 0m33.663s
user 0m0.004s
sys 0m1.028s

OpenVPN Config der FH-Aachen unter Ubuntu

Donnerstag, Dezember 16th, 2010

Da die OpenVPN Config der FH-Aachen für Ubuntu mal wieder buggi ist, habe ich hier eine die bei mir im Networkmanager Läuft:


client
remote 149.201.253.150
ca /etc/openvpn/user/ca.crt
cert /etc/openvpn/user/client.crt
key /etc/openvpn/user/client.key
auth-user-pass
comp-lzo yes
dev tap
proto tcp
tls-auth /etc/openvpn/user/ta.key 1
nobind
auth-nocache
script-security 2
persist-key
persist-tun
user openvpn
group openvpn

Zu erst müsst ihr das Paket für die Unterstützung von OpenVPN im Networkmanager installieren.
sudo apt-get install network-manager-openvpn-gnome

Dann braucht ihr die Zertifikate, die ihr nach der Anmeldung auf der FH-Aachen Seite, von der DVZ Seite aus der config.zip übernehmen müsst.

Nginx vs Apache2 [update]

Sonntag, Dezember 12th, 2010

Nach der Umstellung meines Blogs mitte November von Apache2 auf Nginx hat sich auch die Zugriffsstatistin von Google Webmastertools auch geändert:

Tannenbaum mit nload

Montag, Dezember 6th, 2010

Wie schön heute zum Nikolaus begrüßte mich nload mit einem Tannenbaum Muster…

iptabels comment

Freitag, Dezember 3rd, 2010

iptables regen sind meist sehr undurchsichtig, damit man beim auslesen mit iptabels -L schnell versteh was man da gemacht hat, kann man mit -m comment --comment "server name" den einzelnen regeln einen Kommentar mit geben.

So sieht die Regel dann folgendermaßen aus:

Quelle: spamcleaner.org