April, 2010

Ubuntu 10.04

Freitag, April 30th, 2010

Juhu Ubuntu 10.04 ist da!
mirror.bauhuette.fh-aachen.de

Heute Geek

Samstag, April 17th, 2010

3ware Verknüpfung zwischen port und device name

Mittwoch, April 14th, 2010

Folgendes Problem: Ich habe einen 3ware 9xxx-12 Raidcontroler der leider nur Raidarrays von 4TB verwalten kann. Da man dies heutzutage mit 2 Platten schon erreicht habe ich, um auch alle 12 Ports nutzen zu können, ein Software Raid mittels mdadm über die Platten gezogen. Die Platten werden vom Raidcontroler also per JBOD an das OS durch gereicht.
Das Problem der Raidcontroler wird mittels /dev/twa0 angesprochen somit ist nicht erkenntlich welche platte an welchen Port hängt.

root@server:~# smartctl -a --device=3ware,11 /dev/twa0
smartctl version 5.38 [x86_64-unknown-linux-gnu] Copyright (C) 2002-8 Bruce Allen
Home page is http://smartmontools.sourceforge.net/

=== START OF INFORMATION SECTION ===
Device Model: ...
Serial Number: 90ABCDEF

In /proc/mdstat werden aber nicht die ports sondern die „device names“ angegeben:
root@server:~# cat /proc/mdstat
Personalities : [linear] [multipath] [raid0] [raid1] [raid6] [raid5] [raid4] [raid10]
md0 : active raid5 sda1[3] sdc1[4] sdd1[5] sde1[2] sdf1[0] sdg1[0] sdh1[0] sdi1[0] sdj1[0] sdk1[0] sdl1[0]
n blocks level 5, 64k chunk, algorithm 2 [12/11] [U_UUUUUUUUUU]

Lösung:
Über ls -al /dev/disk/by-id taucht die Verknüpfung zur Serial Number in smartctl auf, mit dem ich den port zuweisen konnte.
root@server:~# /bin/ls -al /dev/disk/by-id
..
lrwxrwxrwx 1 root root 9 2010-04-13 01:01 scsi-1AMCC_90ABCDEF000000000000 -> ../../sdb

In diesem Beispiel hängt /dev/sdb also an Port 12

Ubuntu 10.04 Beta 2

Freitag, April 9th, 2010

Heute Nacht ist Ubuntu 10.04 Beta 2 auf unsrem Mirror angekommen.
http://mirror.bauhuette.fh-aachen.de/ubuntu-cd/10.04/

mklvm.sh

Samstag, April 3rd, 2010

Zur Doku poste ich mal mein mklvm.sh Skript. Mit dem man Automacht neue LVs erstellen, formatieren und mounten kann.

Abzulegen ist das Skript in: /usr/local/sbin/mklvm.sh

Dann kann man mit folgenden Befehl LVs anlegen:
mklvm.sh neue_lv_name 25G