mdadm bitmap erstellen

Bei RAIDs kommt es ab und an einmal vor, dass Festplatten aus dem RAID geworfen werden. Eine wieder hinzugefügte Festplatte muss dann wieder gesynct (resharpt) werden. In meinem Beispiel von 4x2TB Festplatten in einem RAID 5, dauert dass ca. 4 Stunden. Um die Wahrscheinlichkeit das während des resharpen eine weiter Festplatte ausfällt, das den Totaluferlust der Daten bedeuten würde, zu minimieren. Ist es sinnvoll auf kosten der Schreibperformance ein bitmap zu erstellen.

mdadm --grow --bitmap=internal /dev/md0

Alternativ kann man das bitmap auch auf eine separate Festplatte schreiben, dies erhört die schreib Performance des RAIDs.

mdadm --grow --bitmap=/mnt/bitmap-md0.bin /dev/md0

Um die bitmaps wieder auszuschalten muss man none angeben:

mdadm --grow --bitmap=none /dev/md0

Quelle: kernel.org/doc/md.txt

Tags: