Festplatten mit Passwort

Nach dem ich 3 neu Platten dem 3ware 9500-12 Controller hinzugefügt habe und sie dann noch in einen andren Server verbauen musste, habe bekam ich folgende Fehlermeldung:

ata1.00: configured for UDMA/133
sd 0:0:0:0: [sda]
Result: hostbyte=DID_OK driverbyte=DRIVER_SENSE
sd 0:0:0:0: [sda]
Sense Key : Aborted Command [current] [descriptor]
Descriptor sense data with sense descriptors (in hex):
72 0b 00 00 00 00 00 0c 00 0a 80 00 00 00 00 00
00 00 00 80
sd 0:0:0:0: [sda]
Add. Sense: No additional sense information
sd 0:0:0:0: [sda] CDB:
Read(10): 28 00 00 00 00 80 00 00 08 00
ata1: EH complete
ata1.00: exception Emask 0x0 SAct 0x0 SErr 0x0 action 0x0
ata1.00: irq_stat 0x40000001
ata1.00: failed command: READ DMA
ata1.00: cmd c8/00:08:40:00:00/00:00:00:00:00/e0 tag 0 dma 4096 in
res 51/04:08:40:00:00/00:00:00:00:00/e0 Emask 0x1 (device error)
ata1.00: status: { DRDY ERR }
ata1.00: error: { ABRT }

Das Problem das die Festplatten vom 3ware Controller mit einem Password versehen werden, war mir bekannt. Dennoch testet ich dies auch noch mal mit einer Windows Installation und bekam währende der Partitionierung folgende Fehlermeldung:

Das Erstellen einer neuen Partition auf dem ausgewählten freien Speicherplatz ist fehlgeschlagen. [Fehler: 0x8007045d].

Das Erstellen einer neuen Partition auf dem ausgewählten freien Speicherplatz ist fehlgeschlagen. [Fehler: 0x8007045d].

Mittels hdparm -I /dev/sda kann man den Status abfragen ob die „security feachers enabled“ sind:

Wenn man das Password kennt, ist es eigentlich ganz einfach.

Wenn man das User Password nicht mehr besitzt kann man die Platte mittels. In der Letzten Zeile von Security Block in der Ausgabe von hdparm -I kann man sehen wie lange dieser Vorgang dauert (260min).

Achtung! Alle Daten auf der Platte werden während des Vorganges unwiderruflich gelöscht.

Tags: