Kategori Debian

USB Platte mit LVM und mdadm Raid unsaber ausgehangen

Dienstag, Oktober 14th, 2014

Nach dem unsauberen entfernen einer USB Platte mit LVM und mdadm Raid kam es beim aufrufen jeglicher lvm Kommandos zu folgenden Fehlern:

# vgscan
Reading all physical volumes. This may take a while...
/dev/md0: read failed after 0 of 4096 at 0: Input/output error
/dev/md0: read failed after 0 of 4096 at 9997975552: Input/output error
/dev/md0: read failed after 0 of 4096 at 9998090240: Input/output error
/dev/md0: read failed after 0 of 4096 at 4096: Input/output error
/dev/dm-23: read failed after 0 of 4096 at 45097091072: Input/output error
/dev/dm-23: read failed after 0 of 4096 at 45097148416: Input/output error
/dev/dm-23: read failed after 0 of 4096 at 0: Input/output error
/dev/dm-23: read failed after 0 of 4096 at 4096: Input/output error
Found volume group "vg01" using metadata type lvm2

Mittels dmsetup kann man die lvs löschen. Die fehlen lvs kann man mittels ls auflisten und mit remove wieder löschen:
# dmsetup ls | grep ^vg01
vg01-lv66_hdd (254, 23)
# dmsetup remove vg01-lv66_hdd

# cat /proc/mdstat
Personalities : [raid1]
md0 : active raid1 sdd1[2]
9763768 blocks super 1.2 [2/1] [_U]

Das raid device konnte man mittels mdadm dann einfach Stoppen. Siehe dazu auch: mdadm –stop

XEN VM ohne IPv6

Dienstag, Oktober 14th, 2014

Auf einer XEN VM ohne IPv6 unterstützung startete der Debian Wheezy Apache2 nicht:

Starting web server: apache2[Thu Oct 09 11:51:12 2014] [crit] (22)Invalid argument: alloc_listener: failed to get a socket for (null)
Syntax error on line 9 of /etc/apache2/ports.conf:
Listen setup failed
Action 'start' failed.
The Apache error log may have more information.
failed!

Da in der ports.conf tazächlich nur Listen 80 steht macht mich das etwas stuzig das das ein Syntax fehler sei. Nach ein bischen suchen habe ich folgende Lösung geufnden und angepasst:

apt-get install debhelper autoconf autotools-dev uuid-dev doxygen libtool
apt-get source libapr1
tar -xf apr_1.4.6.orig.tar.gz
cd apr-1.4.6
tar -xf ../apr_1.4.6-3+deb7u1.debian.tar.gz
dpkg-source --commit
dpkg-buildpackage

Nach der Installation des Paketes konnte man den Apache einfach Starten.
dpkg -i ../libapr1_1.4.6-3+deb7u1_amd64.deb
/etc/init.d/apache2 start

Quelle: apache-in-linux-vserver-wont-start-cant-create-socket

ShellShock CVE-2014-6271 pakete für Debian sarge, etch and lenny

Samstag, September 27th, 2014

Für all die noch ein „älteres“ Debian im Einsatz haben, habe ich die Updates für ShellShock (CVE-2014-6271) für Debian sarge, etch and lenny mal in mein repository gepackt:

echo "deb http://repository.chr.istoph.de/debian/ etch main" > /etc/apt/sources.list.d/repository.chr.istoph.de.list
wget -O - http://repository.chr.istoph.de/repository.chr.istoph.de.gpg.key |apt-key add -
apt-get update
apt-get upgrade

[UPDATE 28.09.2014]:
Mitlerweine ist auch CVE-2014-7169 gefixt und in meinem repository verhanden.

Quelle: Marco d’Itri Debian Maintainer: http://blog.bofh.it/debian/id_451

mdadm –stop

Montag, September 1st, 2014

Ein Raid kann natürlich nicht gestoppt werden, wenn es noch verwendet wird. In meinem Fall:
# cat /proc/mdstat
Personalities : [raid1]
md0 : active raid1 sdb2[1]
966994808 blocks super 1.2 [2/1] [_U]

unused devices: < none >

# mdadm --stop /dev/md0
mdadm: failed to stop array /dev/md0: Device or resource busy
Perhaps a running process, mounted filesystem or active volume group?

Eigentlich war das System nicht mehr gemountet. Nur noch das LVM war auf der Platte in Verwendung. Dafür musste ich das VG erst mal stoppen:
# vgchange -a n vg0
0 logical volume(s) in volume group "vg0" now active

Dann ging es auch mit dem Aushängen der Platte.
# mdadm --stop /dev/md0
mdadm: stopped /dev/md0

copy paste script to install and configur zabbix-agend

Freitag, August 22nd, 2014

Für das Einrichten eines zabbix-agent habe ich mir ein Skript geschrieben, das nach der Installation die Konfigurationsdateien anpasst.